MTV Unplugged
MTV Unplugged
(28.10.2016)
1. Willst du tanzen?

Willst du tanzen
Mit mir tanzen
Oder willst du lieber gehn
Darf ich dich küssen
Zärtlich küssen
Oder willst du lieber gehn

Ich war gemein
Schrecklich gemein
Doch ich knie vor dir nieder
Und ich fleh dich an: Verzeih

Mein Blick vergiftet
Von den Zweifeln
An deiner Liebe zu mir
Von meinen Ängsten
Dich zu verlieren
Schon der Gedanke
Lässt mich erfriern

Ich war gemein
Schrecklich gemein
Doch ich knie vor dir nieder
Und ich fleh dich an: Verzeih

Ich weiß ich bin
Ein ew’ges Kind
Das sich verlaufen hat
In seinem Eigensinn

Ich tat dir weh
Unsagbar weh
Und ich habe dich
Noch nie so weinen gesehn

Ich weiß, ich bin
Ein alter Narr
Der seine Fehler
Wie Freunde um sich schart

2. Geiler is‘ schon

Ich brauche kein Geld
Ich brauch keine Frau’n
Ich brauch kein‘ Ferrari
Kein Bad mit Schaum
Ich brauch auch kein Schloß
Und kein‘ Soonnenschein
Ich muß auch kein Rock’n’Roll Star sein
Ich brauche kein‘ Whiskey
Und kein Kokain
Aber geiler is‘ schon
Als in der Gosse zu liegen

Ich kann mit dir leben
In einem Zimmer
Mit nem Klo über’n Hof
Und ’ner Menge Kummer
Ich klag auch nicht
wenn die Kinder schrei’n
Wenn Deine Mutter mich schimpft
Schuld sei ich allein
Es macht mir nichts aus
Wieder arbeitslos
Aber geiler wär’s schon
Wir hätten viel Moos

Drum glaub an mich, Kleines,
Wenn ich in die Seiten dresche
Ich sing den Blues
Und Du machst die Wäsche
Hab mit mir Geduld
Ich schreib einen Hit
Und wenn ich das bringe
Dann nehm‘ ich Dich mit
Dann trinken wir Schampus
Bis wir verrecken
Und wer das nich‘ geil find
Der kann uns mal

3. Halt mich noch einmal

Der Tag neigt sich dem Ende zu
Schnüre fester meine Schuh’
Es wird Zeit für mich zu geh’n
Höchste Zeit für mich zu geh’n

Ich lieb’ das Licht zu dieser Stunde
Es kühlt Gedanken die verwundet
Sich durch mein schönes Leben zieh’n
In die Dunkelheit sich flieh’n

Halt’ mich noch einmal
Mit all der Kraft die dir noch bleibt
Mit der Hoffnung auf Vergessen
Einer längst verklärten Zeit

Und trage weiter deinen Kopf
So hoch wie es nur eben geht
Glaubst du immer noch an Götter
Die für dich auf Abruf steh’n

Halt mich noch einmal
Mit all der Kraft die dir noch bleibt
Mit der Hoffnung auf Vergessen
Einer längst verklärten Zeit

War doch nicht der
Den du erträumtest
Ein schwacher Mensch der es versäumte
Sich deiner heilen Welt zu beugen
Sich immer nur im Kreis zu dreh’n

Und trage weiter deinen Kopf
So hoch wie es nur eben geht
Es tut manchmal schrecklich weh
Der Wahrheit ins Gesicht zu seh’n

Halt mich noch einmal
Mit all der Kraft die dir noch bleibt
Mit der Hoffnung auf Vergessen
Einer längst verklärten Zeit

4. Mit Pfefferminz bin ich Dein Prinzmit Udo Lindenberg an den Drums

Draußen ist es grau
ich sitz mit dir hier, blau
Ob ich mir ein Küßchen klau?
„Lass das doch, du alte Sau“

Liebling, lass uns tanzen,
das tut dem Blutdruck gut
Liebling, lass uns tanzen,
denn tanzen darf ein jeder Jud

Neger, die sind dunkel
Im Dunkeln läßt sich’s munkeln
An der Macht, da sind die Weißen
Darauf reimt sich …

Liebling, lass uns tanzen,
Sylvester gießen wir Blei
Liebling, lass uns lauter singen,
dann sind auch wir bald vogelfrei

Pippi ist kein Name
Und auch kein Getränk
Mancher muß schon rennen
Wenn er nur an Pippi denkt

Liebling, lass uns tanzen,
Du wackelst ja wie Kleister
Mein Hund heißt Fritz oder Franz oder so,
und wenn man ihn tritt dann beißt er

Glaubst du an den lieben Gott?
Oder an Guevara?
Ich glaube an die Deutsche Bank
Denn die zahlt aus in bar – aaah

Liebling, lass uns tanzen,
hast du noch nen Pfefferminz?
So, und nun gib mir nen Kuß,
mit Pfefferminz bin ich dein Prinz

5. Luft um zu atmenmit Lindiwe Suttle

Ich hab endlos überlegt 

Was ich dir schreiben soll

War geschwächt von meinem Sieg

Über waidwund geschoss’nen Stolz

 

Es gibt nichts mehr zu sagen

Außer es war sehr schön

Dunkle Wolken die erdrücken

Und endlich weiterzieh’n

 

War deine Idee von Wahrheit

All deine Lügen wert

 

Ich brauch Luft um zu Atmen

Brauch zum Leben Musik

Ich brauch dich um zu lieben

Einen Gott brauch ich nicht

 

Bist du nur in diesen Leben

Um der Evolution

Neuen Nährboden zu geben

Und das war’s dann auch schon

Wirst geboren, wirst vergessen

Ohne Gefühlsduselei

Wirst du vielleicht noch existent sein

In ’nem digitalen File

 

Ist deine Idee von Wahrheit

All deine Lügen wert

 

Ich brauch Luft um zu Atmen

Brauch zum Leben Musik

Ich brauch dich um zu lieben

Einen Gott brauch ich nicht

 

Lebe dein Leben 

Solang dir dein Leben gegeben

Feier die Liebe

Und fürchte dich nicht vor dem Tod

Lebe dein Leben

Dann hat sich das Leben gelohnt

 

Ich brauch Luft um zu Atmen

Brauch zum Leben Musik

Ich brauch dich um zu lieben

Einen Gott brauch ich nicht

 

Luft um zu Atmen

Zum Leben Musik

Ich brauch dich um zu lieben

Einen Gott brauch ich nicht

 

Gib mir Luft, gib mir Luft, gib mir Luft um zu Atmen

und Musik und Musik und Musik um Leben 

Ich brauch dich um zu lieben

Einen Gott brauch ich nicht

6. Es geht mir gut

Mach dir keine Sorgen
es wird schon weitergehn
wir werden uns was borgen
und wieder jung aussehn
für ein paar neue Kinder
ist es jetzt eh zu spät
und hör auf zu fragen
wie dieser Film ausgeht

Es geht mir gut

Schreib mir mal ’ne Karte
wenn du da drüben bist
und ob man als Leiche
von goldnen Tellern ißt
Wirst du mich vergessen
Vielleicht ist’s besser so
Denn ich bin viel zu müde
und das seit gestern schon

Es geht mir gut

Keine Ahnung, keine Meinung, kein Konzept
keine Lust um aufzustehn
Ginger Rogers hat mit Fred Astaire gesteppt
und ich kann übers Wasser gehn

Es geht mir gut

Keine Ahnung, keine Meinung, kein Konzept
keine Lust um aufzustehn
Michael Jackson geht mit kleinen Jungs ins Bett
und ich kann übers Wasser gehn

Es geht mir gut

7. Weil ich Dich liebe

Die Wüste war heiss
die Berge waren hoch
Das Wasser war tief
und ich fand Dich doch

Ich habe Dir geschworen,
daß Du mir nicht entkommst
Du bist für mich geboren
ich lebe nicht umsonst

Bin kein Rockefeller
und bin auch kein Beau
Ich kann auch nicht treu sein
ich lüg‘ sowieso

Ich habe Dir geschworen
bei Dir wird’s anders sein
Du bist für mich geboren
bist meine Ewigkeit

Weil ich Dich liebe
noch immer und mehr
Weil ich Dich brauche
ich brauch Dich so sehr

Ich habe Sehnsucht
ich verzehr mich nach Dir
Verzeih mir
bleib bei mir

Nimm mich in die Arme
schau mir ins Gesicht
Versuch mir zu sagen
Ich liebe dich nicht

Es wird Dir nicht gelingen
der Preis wäre zu hoch
Du bist für mich geboren
Du wirst mich nie mehr los

Weil ich Dich liebe
noch immer und mehr.
Weil ich Dich brauche
ich brauch Dich so sehr.

Ich habe Sehnsucht
ich verzehr mich nach Dir
Verzeih mir
bleib bei mir

8. Alphatier

Das Leben ist schwer
Schwer wie ein sinkendes Schiff
Das Leben ist schwer
Schwer wie mein Kopf, vollgekifft
Schwer wie ein bleierner Schmerz
Nur ein göttlicher Scherz

Das Leben ist leer
Leer wie dein High Fashion Blick
Das Leben ist leer
Leer wie ein flüchtiger Fick
Mann kann es darauf reduzieren
Willst du gut durchkommen, brauchst du Glück

Folge mir, ich bin dein Alphatier
Alphatiere können nicht verlieren
Glaube mir, ich bin ein Alphatier
Alphatiere können nicht verlieren

Das Leben ist Leiden
Das Leben ist Gier
Zu leben heißt sterben
Es gibt keinen Grund sich zu genieren
Warst du ein Nichts oder genial
So oder so wirst du krepier’n

Folge mir, ich bin ein Alphatier
Alphatiere können nicht verlieren
Folge mir, ich bin ein Alphatier
Alphatiere können nicht verlieren

Weißt Du, was die Schwarzen sagen
Man, if you’re slow, you fucking blow

Das Leben ist high
Das Leben ist low
Gebrochenes Herz
Go on must the show

Glaube mir, ich bin ein Alphatier
Alphatiere können nicht verlieren
Glaube mir, ich bin ein Alphatier
Alphatiere können nicht verlieren

9. Liebe (um der Freiheit Willen)

Ungeduld und Wut schleichen sich in eine Stadt
Die Menschen die dort leben, haben es so satt
Sie wollen nicht mehr folgen ihres Führers Wort
Hör sie flüstern – jagt den Tyrannen fort

Diese Worte bohren sich in jedes Hirn
Können wir es wagen, ihm zu bieten unsere Stirn
Was kann unwürdiger sein als Feigheit vor diesem Schwein
Steht zusammen und Gott wird mit uns sein

Wir sind bereit zu sterben für dieses große Ziel
Um der Freiheit Willen – was zuviel ist, ist zuviel

Und die Despoten, die geblendet
Von Macht, Selbstherrlichkeit und Geld
Sie sollen spüren, dass es nicht lohnt
nur zu denken an sich selbst

Demokratie, Demokratie für alle Menschen dieser Welt
Brüder, Schwestern verbrennt das ewige Gestern
Freiheit, Freiheit für alle Rassen, für alle Kulturen
Für die Medien, für die Kunst
Für die Junkies, für die Huren
Freiheit, Freiheit
Für die Lesben, für die Schwulen
Freiheit, Freiheit
Für die Frauen
Für unsere Kinder
Liebe, Liebe, Liebe, Liebe…

10. Lass uns lebenmit Mimi Müller-Westernhagen

Sie reden wieder mal vom Krieg
Träumen wieder mal vom Sieg
Schwärmen von vergangener Zeit
Was soll’s, ich lebe

Rock’n’roll stirbt wieder mal
Wir sind wieder hart wie Stahl
Die Familie ist gesund
Was soll’s, ich lebe

Ja, ich lebe
Und ich lebe, immer mehr
Was soll’s, ich lebe, ja ich lebe
Das Leben ist gar nicht so schwer

Und jetzt hab ich dich getroffen
Du bist drin in meinem Kopf
Ich hab mich heut Nacht besoffen
Weil ich dich liebe

Weil ich dich liebe
Weil ich dich liebe, immer mehr
Weil ich dich liebe, weil ich dich liebe
Zu lieben ist gar nicht so schwer

Bitte, sei doch nicht gekränkt
Daß ich mir nicht mein Hirn verrenk
Was nun morgen wird aus uns
Komm, lass uns leben

Komm, lass uns leben
Komm, lass uns leben, immer mehr
Komm, lass uns leben, lass uns leben
Das Leben ist gar nicht so schwer

Komm, lass uns lieben, lass uns lieben
Lass uns lieben, immer mehr
Komm, lass uns lieben, lass uns lieben
Zu lieben ist gar nicht so schwer

Lass uns leben …

11. Liebeswahn

Ich lag die ganze
Nacht hellwach
Hab darüber nachgedacht
Was du gemacht
aus meinem Leben
Warum komm ich
von dir nicht los

Ich starr‘ die ganze
Nacht gebannt
Auf die Schatten
an der Wand
Doch der Schatten
den ich werfe
Ist den ander´n
nicht bekannt

Liebeswahn
Zahn um Zahn
Seelenqual
Kopf oder Zahl

Ich hab die ganze
Nacht geflennt
Du hast neben
mir gepennt
Ich versuchte,
dich zu hassen
Obwohl ich weiß,
dass ich ´s nicht kann

Liebeswahn
Zahn um Zahn
Seelenqual
Kopf oder Zahl

12. Rosen

ich hab´ sie fallen sehen
dreitausendmal
all die verlorenen seelen
dreitausendmal

es ist vorbei
ein leben
ein leben lang
es ist vorbei
ein leben
vorbei

ich bin mit dir geflogen
dreitausendmal
apokalyptisch schön
dreitausendmal

es ist vorbei
ein leben
ein leben lang
es ist vorbei
ein leben
vorbei

leg´ mir rosen auf mein grab
ich will rosen jeden tag
streu´ mir rosen auf den weg
ich will rosen, wenn ich geh´

ich hab´ mit dir gebetet
dreitausendmal
nach deiner hand gegriffen
dreitausendmal

es ist vorbei
ein leben
ein leben lang
es ist vorbei
ein leben
vorbei

leg´ mir rosen auf mein grab
ich will rosen jeden tag
streu´ mir rosen auf den weg
ich will rosen, wenn ich geh´

schwör´ keine rache
gebranntes kind
denn jedes ende
ist ein beginn

13. Durch Deine Liebemit Elen Wendt

Du machst Blinde sehn
Du machst Lahme gehn
durch Deine Liebe
durch Deine Liebe
kann es geschehn

Machst aus Wasser Wein
bist der Sonne Schein
durch Deine Liebe
durch Deine Liebe
kann es so sein

Ich hab Dich unterschätzt
hielt Dein Wort für Geschwätz
war schon zu oft verletzt
zu oft verletzt
durch Deine Liebe

Durch Deine Liebe
durch Deine Liebe
zu oft verletzt

Du küßt Tote wach
Du machst stark was schwach
durch Deine Liebe
durch Deine Liebe
Liebe ist Macht

Ich hab Dich unterschätzt
hielt Dein Wort für Geschwätz
war schon zu oft verletzt
zu oft verletzt
durch Deine Liebe

Durch Deine Liebe
durch Deine Liebe
tödlich verletzt

14. Willenlos

Ihr Name war Carmelita
Sie war die Schönste im Ort
Sie brachte Lahme zum Gehen
in ihrem 50er Ford

Sie hatte Klasse, gar keine Frage
ich fiel in ihr Dekolleté
und ich war wirklich
nicht in der Lage
Ihr aus dem Wege zu gehen

Ihr Name war Fräulein Meyer
Meyer mit Ypsilon
Sie schaffte täglich zehn Freier
was für ’ne Kondition

Sie hatte Rasse, gar keine Frage
ich lutschte an ihren Zehen
und ich war wirklich
nicht in der Lage
Ihr aus dem Wege zu gehen

Hey Mama
Was ist mit mir los
Frauen gegenüber bin ich willenlos
völlig willenlos

Selbst im Büro,
im Damenklo
hab ich sie geliebt
Die Erika, die Barbara
erst recht die Marie

Ihr Name war Natascha
sie kam aus Novosibirsk
wir tranken Wodka aus Flaschen
Sie hätt‘ mich beinah erwürgt

Sie hatte Stolz, gar keine Frage
ich schickte ihr Orchideen
Mann ich war wirklich
nicht in der Lage
Ihr aus dem Wege zu gehen

Hey Mama
was ist mit mir los
Frauen gegenüber bin ich willenlos
völlig willenlos

15. Schweigen ist feige

Ich bin der schwärzeste Neger
Ich bin der jüdischste Jud
Ich bin der deutscheste Deutsche
Ich hab das roteste Blut

Schweigen ist feige, Reden ist Gold

Ich hab die weißeste Weste
Ich hab den größten Schwanz
Ich freß‘ von allem die Reste
Ich bin Dein Rosenkranz

Schweigen ist feige, Reden ist Gold

Mir ist so kalt, so schrecklich kalt

Wenn der Himmel sich öffnet
an jenem jüngsten Tag
wird die Liebe sich rächen
an dem was wichtig war

Schweigen ist feige, Reden ist Gold

16. Nur ein Traum

Ich werd‘ es nie vergessen
Blut an meiner Hand
Und du warst getroffen
Und ich bin gerannt

Nur ein Traum

Und die Erde bebte
Falsch gedrückter Knopf
Mutter tanzt im Dirndl
Und ist stolz auf ihren Kropf

Nur ein Traum

Und ich schrei, schrei, schrei,
daß der Herrgott mich erhört
Flieg‘ wie ein Adler
Schwimme wie ein Fisch
Lauf‘ wie ’ne Gazelle
Ja, so unsichtbar bin ich

Mann mir brummt der Schädel
War es der Alkohol
Oder hat mein Ego
Mich wieder überholt

Nur ein Traum

Und ich schrei …

Die Soldaten stürmen
über einen Berg
Und du warst getroffen
Hast es nicht einmal gemerkt

Nur ein Traum

Und die Menschheit lacht
Nur ein alter Witz
Ich trag‘ Dich nach hause
Da, wo die heimat ist

Und ich schrei, schrei, schrei,
Daß der Herrgott mich erhört

17. Mit 18mit Jan Plewka

Ich hab ein Luxus-Auto
und ich hab ne tolle Wohnung
Doch was mir fehlt,
daß ist ne richtige Dröhnung

Mit 18 rannt ich in Düsseldorf rum
War Sänger in ner Rock and Roll Band
Meine Mutter nahm mir das immer krumm
Ich sollt‘ was seriöses werden

Wir verdienten vierhundert Mark pro Auftritt
Für ne Rolling Stones-Kopie
Die Gitarren verstimmt, doch es ging tierisch los
Und wir hielten uns für Genies

Ich möcht zurück auf die Straße
Möcht wieder singen, nicht schön, sondern geil und laut
Denn Gold findt man bekanntlich im Dreck
Und Straßen sind aus Dreck gebaut

Nach jedem Gig zum Hühnerhugo
Dort verfraßen wir unser Geld
Was soll man schon machen mit den paar Mark
Ich hab mir ’n Verstärker bestellt

Ich möcht zurück auf die Straße …

An Mädchen hat es uns nie gemangelt
Auch ohne dickes Konto
Wir kratzten den letzten Dope zusammen
Und flogen ab nach …- wohin Du willst

Ich möcht zurück auf die Straße …

Jetzt sitz ich hier, bin etabliert
Und schreib auf teurem Papier
Ein Lied über meine Vergangenheit
Damit ich den Frust verlier

Ich möcht‘ zurück auf die Straße …

18. Taximann

Die Uhr zeigt Mitternacht
die Kneipe hat zugemacht
ich bin ganz schön betrunken
ich hat‘ mit Katrin krach
ich halt‘ ein Taxi an und gebe
die Adresse lallend an
er guckt mich blöde an, der Taximann
doch dann, dann fährt er an

Ich möcht‘ ne Zigarette
wenn ich bloß eine hätte
der Taxifahrer raucht nicht
da mach ich jede wette
im Aschenbecher ist ne Kippe
in meinem Suff steck ich sie an
ich zieh‘ den Rauch tief ein
jetzt ist mir etwas besser
ich fang‘ zu singen an

Nun fahr schon los,
ich will nach hause, Taximann
fahr etwas schneller
und halt nicht dauernd an

Das fand er gar nicht gut
er bremst hart, voller Wut
er sagt kurz: Fünfmarkfünfundsechzig
ich geb’s ihm, er tippt an seinen Hut
und ich steh wieder auf der Straße
es regnet obendrein
ich tapse in die Pfützen
ich fühl mich wie Gene Kelly
und sing so laut ich kann

Nun fahr schon los,
ich will nach hause, Taximann
fahr etwas schneller
und halt nicht dauernd an

Polizeirevier ich hätt‘ so gern ein Bier
ein Bulle fragt:
was ham‘ Sie sich dabei gedacht,
mein Lieber
ich zieh‘ die Schultern hoch und glotze
so wie man halt besoffen glotzt
und fange wieder an, mein Lied zu singen
so laut, wie ich nur kann:

Nun fahr schon los,
ich will nach hause, Taximann
fahr etwas schneller
und halt nicht dauernd an

19. Heroes(David Bowie Cover)
20. Lichterloh

was sagt der vater zu seinem sohn
hinter blauen augen
die welt brennt lichterloh

was sagt die mutter
revolution
verhüllte mutter
die welt brennt lichterloh
die welt brennt lichterloh

die potentaten
sie kamen über das meer
ist das das ende
die welt brennt lichterloh
die welt brennt lichterloh

ich steige auf den tempelberg
kassiere meinen lohn
man nennt mich selbstgerechtigkeit
die welt brennt lichterloh
die welt brennt lichterloh

21. Sexy

SeXy – was hast Du bloß aus diesem Mann gemacht
SeXy – was hat der alte Mann Dir denn getan
SeXy – wo warst Du bloß, als er nachts aufgewacht
SeXy – das tut dem alten Mann doch weh

Du bist ’ne Waffe für die es keinen Waffenschein gibt

SeXy – er hat sein altes Weib für Dich vom Hof gejagt
SeXy – für ihn ist jeder Tag der jüngste Tag
SeXy – Du läßt ihn Deine hohen Stiefel lecken
SeXy – Du wirst reich, stirbt er am Herzinfarkt

Du bist ne Waffe für die es keinen Waffenschein gibt

Sexy – ich würde alles für Dich tun

Sexy – für Dich haben Gott und Teufel ’nen Vertrag geschlossen
Sexy – ich will und will und will und will nur Dich
Sexy – ich bin gefangen zwischen Deinen langen Beinen
Sexy – es ist mir scheißegal, mach‘ ich mich lächerlich

Du bist ’ne Waffe, für die es keinen Waffenschein gibt

Sexy – ich würde alles für Dich tun!

22. Wieder hier

Ich hab Dich wirklich lieb
wenn es so etwas gibt
ich hab Dich wirklich lieb
in meinen Träumen

Ich find Dich wunderschön
zu schön um zu verstehn
daß alles mal vergeht
in meinen Träumen

Ich bin wieder hier
in meinem Revier
war nie wirklich weg
hab mich nur versteckt
ich rieche den Dreck
ich atme tief ein
und dann bin ich mir sicher
wieder zu hause zu sein

Ich hab Dich wirklich lieb
auch wenn ich Dir nie schrieb
und Dich verleumdet hab
in meinen Träumen

Wenn Du vergessen kannst
alles vergessen kannst
dann schenk mir diesen Tanz
ich will nichts versäumen

Ich bin wieder hier
in meinem Revier
war nie wirklich weg
hab mich nur versteckt
ich rieche den Dreck
ich atme tief ein
und dann bin ich mir sicher
wieder zu hause zu sein

Ich bin wieder da
noch immer ein Star
noch immer ein Held
für kein Geld der Welt
war nie wirklich weg
hab mich nur versteckt
und eines ist sicher
ich geh nie wieder weg

Ich bin wieder hier
in meinem Revier
war nie wirklich weg
hab mich nur versteckt
ich rieche den Dreck
ich atme tief ein
und dann bin ich mir sicher
wieder zu hause zu sein

Zugabe
1. Freiheit

Die Verträge sind gemacht
Und es wurde viel gelacht
Und was Süßes zum Dessert

Freiheit Freiheit

Die Kapelle, rumm ta ta
Und der Papst war auch schon da
Und mein Nachbar vorneweg

Freiheit Freiheit
ist die einzige, die fehlt

Der Mensch ist leider nicht naiv
Der Mensch ist leider primitiv

Freiheit Freiheit
wurde wieder abbestellt

Alle die von Freiheit träumen
sollen’s Feiern nicht versäumen
sollen tanzen auch auf Gräbern

Freiheit Freiheit
ist das einzige was zählt

2. Johnny W.

Johnny Walker, jetzt bist du wieder da
Johnny Walker, ich zahl dich gleich in bar
Johnny Walker, du hast mich nie enttäuscht
Johnny, du bist mein bester Freund

Johnny Walker, immer braungebrannt
Johnny Walker, mit dem Rücken an die Wand
Johnny Walker, komm, gieß dich nochmal ein
Johnny, lass dreizehn gerade sein

Ich habs versucht, ich komme ohne dich nicht aus
Wozu auch? – du gefällst mir ja
Kein Mensch hört mir so gut zu wie du
Und Johnny, du lachst mich auch nie aus

Johnny Walker, ich glaub nicht an den Quatsch
Johnny Walker, du wärst ne Teufelsfratz‘
Johnny Walker, von mir aus röste mich
Johnny, ich fühl mich königlich

Alphatier
Das Herz eines Boxers
Stinker
Sekt oder Selters
Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz
Ganz allein krieg ich's nicht hin
Bittersüß
Das erste Mal
Williamsburg
Wunschkonzert
Nahaufnahme
In den Wahnsinn
So weit ... - Best of Westernhagen
Radio Maria
Keine Zeit
Hottentottenmusik
Affentheater
Peter und der Wolf
Die Sonne so rot
Lass uns leben
Lausige Zeiten
Westernhagen
Halleluja
Live
Jaja
Geiler is' schon